Newsletter

OKTOBER 2022

logo
Liebe Kolleg*innen,

es ist Oktober und damit Zeit für die Frankfurter Buchmesse! Wir empfehlen Ihnen Veranstaltungen auf der und rund um die Messe und natürlich auch wieder einige Neuerscheinungen aus den von uns betreuten Verlagen.

Herzlich grüßen
die Kirchner-Damen
AUSGEZEICHNET UND AUSGESCHRIEBEN

Die Jury der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur empfiehlt Einar Turkowskis »Die Geheimnisse von Pinewood Hill« (kunstanstifter) als Umweltbuch des Monats Oktober 2022.
Cynthia Häfligers Graphic Novel »Fremde Blicke« (kunstanstifter) ist nominiert für die Serafina 2022, den Nachwuchspreis für Illustration der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur.

Sechs unabhängige Verlage stehen auf der Shortlist für den Berliner Verlagspreis 2022, der am 10. November vergeben wird. Wir gratulieren!

Der »THEO - Berlin Brandenburgischer Preis für Junge Literatur« geht in die nächste Runde: Noch bis zum 15. Januar können junge Schreibtalente ihre Texte zum Thema »Müll« einreichen.

Ausgezeichnet
UNSERE VERANSTALTUNGSTIPPS AUF DER UND RUND UM DIE FRANKFURTER BUCHMESSE

Berna González Harbour ist mit »Goyas Ungeheuer«(aus dem Spanischen von Maike Hopp, Pendragon Verlag) auf der Messe zu Gast und diskutiert am 20. Oktober um 11 Uhr mit dem Autor Lorenzo Silva über »Krimis: Spannung in Zeiten der Unsicherheit« auf der Cherrystage, um 16 Uhr wirft sie gemeinsam mit den Verlegerinnen Caterina Da Lisca und Marta Senent Ramos, der Übersetzerin Lea Hübner und der Lektorin und Autorin Sonja Paulus auf der Leseinsel der unabhängigen Verlage »Weibliche Perspektiven auf Spanien und seine Buchbranche« und um 18:30 Uhr präsentiert sie »Goyas Ungeheuer« im Haus des Buches. Am 21. Oktober um 12 Uhr spricht sie auf der Turquesa Stage im Ehrengast-Pavillon mit Bernardo Atxaga über dessen Werk und Schreiben.

Unda Hörner stellt ihr Buch »1939 – Exil der Frauen« (ebersbach & simon) am 18. Oktober um 17 Uhr in der Buchhandlung Weltenleser vor.

Jesús Carrasco, der mit seinen neuen Roman»Bring mich nach Hause« (Eichborn Verlag) auf der Messe zu Gast ist, spricht mit anderen spanischen Autor*innen zum Thema »Die Natur, die (zu uns spricht)«: 20. Oktober um 16 Uhr, Turquesa Stage im Ehrengast-Pavillon.

Najat El Hachmi spricht am 19. Oktober um 10 Uhr im Ehrengast-Pavillon auf der Cherry Stage gemeinsam mit anderen spanischen Autor*innen über »Landschaften an den Rändern der Stadt«, abends stellt sie ihr Buch »Am Montag werden sie uns lieben« (Orlanda Verlag) um 20 Uhr in der Romanfabrik vor, am 20. Oktober ist sie um 15.20 Uhr zu Gast auf dem Blauen Sofa (Halle 3.1 | H+J 23) und am Abend um 19 Uhr für ein Literarisches Gespräch im Union International Club.

Oksana Sabuschko präsentiert ihr Buch »Die längste Buchtour« (Droschl) am 20. Oktober um 18 Uhr im Rahmen von OPEN BOOKS, am 22. Oktober um 13.30 Uhr auf der Leseinsel der unabhängigen Verlage (Halle 3.1 | C 89) und um 15 Uhr am Ukraine-Stand (Halle 4.1 | B 114).

Anna Freixas diskutiert mit anderen spanischen Autor*innen am 22. Oktober um 14 Uhr auf der Cherry Stage im Ehrengast-Pavillon über »Zeit und Leben« und stellt ihr Buch »Ich, die Alte!« (Orlanda Verlag) um 16 Uhr in der Matthäuskirche vor.

Barbaros Altuğ stellt sein Buch »Ausländer« (Orlanda Verlag) am 22. Oktober um 14 Uhr in der Buchhandlung Weltenleser vor.

Stefan und Barbara Weidle stellen am 23. Oktober um 13.30 Uhr Miguel de Unamunos »Nebel« (Weidle Verlag) auf der Leseinsel der unabhängigen Verlage (Halle 3.1 | C 89) vor.
Veranstaltungstipps
DAS KOMMT
20220912_141725
SEHENS-, HÖRENS- UND LESENSWERT


  • Siggi Seuß empfahl im Rahmen der Sendung »Büchermarkt« auf Deutschlandfunk den Gedichtband »Auseinander« von Bette Westera und Sylvia Weve (erschienen im Susanna Rieder Verlag).
  • Annabel Wahba sprach in der TV-Sendung »Puzzle« im Bayerischen Rundfunk über ihren Roman »Chamäleon« (Eichborn Verlag).
  • Im Bücher-Podcast »Die 3 der Woche« auf MDR Kultur empfahl Ulrich Rüdenauer Jean Staffords Erzählband »Das Leben ist kein Abgrund« (Dörlemann Verlag).
  • Im Deutschlandfunk Lyrik-Gespräch sprachen Beate Tröger, Insa Wilke und Michael Braun über Anna Hetzers »Pandoras Playbox« (Verlagshaus Berlin).
  • Herbert Wiesner besprach in der »Literarischen Welt« Volker Brauns zweisprachigen Gedichtzyklus »Luf-Passion«.
In-den-Medien
facebook twitter instagram 
Sie erhalten unseren Newsletter an Ihre E-Mail-Adresse , weil Sie sich für unseren kostenlosen Service angemeldet haben.

Um den Empfang unseres Newsletters sicherzustellen, fügen Sie bitte newsletter@kirchner-pr.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Wenn Sie unseren Newsletter abmelden möchten, rufen Sie bitte diese Adresse auf.

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf, wenn Sie Fragen haben.

Kirchner Kommunikation GmbH
Tatjana Kirchner
Gneisenaustraße 85
10961 Berlin
Telefon (030) 84 71 18 0
Telefax (030) 84 71 18 11
E-Mail info@kirchner-pr.de
www.kirchner-pr.de

HRB 196511 B, Amtsgericht Charlottenburg/Berlin, Geschäftsführerin: Tatjana Kirchner
Email Marketing Powered by MailPoet